Seitenarchiv

Ankunft in Hanoi

Mittwoch, 11. Februar 2009 11:46

04.02. Mittwoch Schlafen bis 17 Uhr - mit anschließendem ersten Spaziergang durch die Altstadt von Hanoi. Einen vietnamesischen Kaffee (starker Kaffee mit dickflüssiger und extrem gesüßter Kondensmilch) und erstes authentisches Abendessen in einer Garküche an der Strasse. Alles frittiert aber nicht wirklich definierbar. Am Besten: nicht fragen was man ißt - einfach probieren (Schweineohren sind übrigens sehr knorpelig)! Anschließender Verdauungspaziergang Richtung Hoa Kiem Lake - der des Nachts unheimlich kitschig beleuchtet ist. Die Vietnamesen beleuchten wenn überhaupt mit sehr unangenehmen Neonlicht - aber wenn es um das Neujahresfest geht, dann kommen die buntesten Weihnachts-Blink-Lichterketten in allen Farben und Mengen zum Einsatz.

Der erste Eindruck von Hanoi: Alt - chaotisch - dreckig - laut - aber liebenswert (!) und vor allen Dingen gar nicht so kalt wie wir es eigentlich dachten (Flip Flops - lange Hose und T-Shirt - perfekte Ausstattung). Der Laustärkepegel kommt übrigens von den Fahrzeugen inklusive der Taxen (80% der Fahrzeuge sind übrigens Mofas (Hondas)) - und das nicht nur, weil es davon unnendliche viele gibt, sondern weil diese auch zur internen Kommunikation nur hupen! Ampeln existieren zwar aber erhalten keinerlei Beachtung. D.h. für Fußgänger: am Besten Blickkontakt mit der anrollenden Mofamasse aufnehmen und einfach los laufen (demjenigen, dem man direkt ins Gesicht schaut wird eien schon nicht einfach über den Haufen fahren!). Das Leben spielt sich ausschließlich auf der Straße ab, das Essen sowieso! Überall gibt es Garküchen und kleine Mini Tische und Stühle auf denen sowohl die Geschäftsleute als auch die schlechter Verdienenden Ihre Mahlzeiten einnehmen. Eine Uhr braucht man nicht wirklich, sondern orientiert sich einfach an der auf- und untergehenden Sonne. Müll wirft man einfach auf die Strasse und das System der Stromleitungen, sollte man nicht hinterfragen, sondern einfach darauf vertrauen, dass es hoffentlich funktioniert.

 

05.02. Donnerstag Nach dem Ausschlafen Besuch des wunderschönen Literaturtempels Van Mieu (ein echter Ruhepol mitten in der hektischen Hauptstadt und Sitz der ältesten Universität des Landes) und anschließendem missglücktem Versuch das Ho Chi Min Mausoleum zu finden. Dafür ein etwas (!) längerer Fußmarsch ohne Stadtplan (unser Lonely Planet beinhaltet zwar komplett Südostasien - dafür verzichtet er aber auch auf detaillierte Stadtpläne vor Ort) - kreuz und quer chaotisch durch die Stadt - inklusive aller düsteren Ecken (!) - sowie dem Gefühl überall schon mal gewesen zu sein (leider hat uns das Gefühl nicht getäuscht - wir sind tatsächlich mehrfach einfach im Kreis gelaufen). Da die Zimmer in unserem vorrübergehenden „zu Hause” dem Especen Hotel leider in dieser Nacht komplett ausgebucht sind, buchen wir kurzentschlossen eine 3 tägige Trekking Tour nach Sapa im Norden Vietnams. Um 18:30 Uhr geht’s auch schon mit der Fahrt an den Bahnhof los, wo wir bereits Trekking Bekanntschaft mit einem netten südtiroler Pärchen sowie einer japanischen Dame schließen). Dann folgen 8 Stunden Zugfahrt im 4er Softsleeper nach Loa Cai (3km von der chinesischen Grenze entfernt), die uns leider nicht wirklich auf die harten Wanderungen vorbereiten soll…

Mehr dazu findet Ihr in der Kategorie Motivserie “Hanoi Literaturtempel Van Mieu”…

  • Vietnam Hanoi  Ankunft in Hanoi

Thema: Unterwegs | Kommentare (0) | Autor: Martina

Abschied am Frankfurter Flughafen

Mittwoch, 11. Februar 2009 11:37

Nachdem am Montag morgen um 9 Uhr auch die 2. und letzte Wohnungsübergabe reibungslos über die Bühne gegangen ist, wurden wir von meinen Eltern mit Sack und Pack zum Frankfurter Flughafen gebracht (vielen vielen Dank nochmal dafür!). Ausnahmsweise mal viel zu früh haben wir den Check-In gut über die Bühne gebracht und unsere restlichen 3 Stunden auf deutschem Boden bei Kaffee und Frühstück auf der Besucherterrasse des Frankfurter Flughafen Terminals 2 verbracht. Das Abschiedskomitee wurde zwischenzeitlich auch um Dorle und Peter aufgestockt, die uns ebenfalls persönlich eine gute Reise wünschen wollten. Der Überraschungsgast dieser Stunde war Jutta, die natürlich davon ausgegangen ist, dass wir mal wieder zu spät sind und die ganze zeit am Check-In auf uns gewartet hat (es tut mir echt sehr Leid Jutta, dass das schief gelaufen ist, Du aber trotzdem nicht aufgegeben hast!!!!). So ging es in großer Runde zum Abfluggate, in welchem wir mit viel Winken in die große weite Welt entlassen wurden…

 

 

  • Vietnam Frankfurter Flughafen  Abschied am Frankfurter Flughafen

Thema: Abschied, Unterwegs | Kommentare (1) | Autor: Martina

Erstens Frankfurt - Hanoi

Sonntag, 18. Januar 2009 17:08

Am 02.02.2009 geht’s los 13:50 Uhr am Flughafen Frankfurt mit Zwischenstop in Hong Kong nach Hanoi.

HINFLUG

Am: 02.02.2009

(One way)

Von: Frankfurt - Rhein-Main (Deutschland) -

Abflug:         13:50h

Nach: Hong Kong (China)

Ankunft:       07:50h

Fluglinie: Cathay Pacific Airways

Flugnummer: CX0288

Am: 03.02.2009

Von: Hong Kong (China) -

Abflug:          18:05h

Nach: Hanoi (Vietnam)

Ankunft:        19:00h

Fluglinie: Cathay Pacific Airways

Flugnummer: CX6727

Hanoi

Unsere erste Unterkunft für die ersten beiden Nächte haben wir ebenfalls bereits gebucht:

Vietnam Hanoi Frankfurt  Erstens Frankfurt   Hanoi

http://www.especen.vn/room.double.htm

  • Vietnam Hanoi Frankfurt  Erstens Frankfurt   Hanoi

Thema: Unterwegs | Comments Off | Autor: Martina

… und so geht’s in Vietnam weiter….

Freitag, 16. Januar 2009 23:08

Vietnam Ha Long Bay  ... und so gehts in Vietnam weiter....

Halong Bay

Und das wird unsere nächste Station sein, nachdem wir uns Hanoi angesehen haben….

  • Vietnam Ha Long Bay  ... und so gehts in Vietnam weiter....

Thema: Unterwegs | Kommentare (4) | Autor: Martina