Seitenarchiv

San Cristóbal de Las Casas

Sonntag, 30. August 2009 3:11

Die Stadt San Christobal, wurde am 1.1. 1994 für einige Zeit okkupiert. Die EZLN, die Ejército Zapatista de Liberatión National und ein Herr namens „Subcomandante Marcos“ rückten in das globale Rampenlicht -“we apologize… but this a revolution“. Heutzutage noch äußerst präsent in 7 autonomen Zonen (caricoles) in Chiapas. Ihre lokalpolitische- und Globalisierungskritik ist immer noch aktuell und akut. Zapatistats in eine Terrorschublade zu stecken wäre unangebracht.
Die Stadt ist jedenfalls seit dem ein Magnet für „political left mindet People“. Mit dem „Publikum“ hier fühlt man sich ein wenig wie auf einem ewigen alternativen Festival: Klasse Atmosphäre!

  • Mexiko Chiapas  San Cristóbal de Las Casas

Thema: Motiv Serien | Kommentare (1) | Autor: Ahmed

Las Casas de San Cristóbal

Sonntag, 30. August 2009 3:01

Der Beiname von San Cristóbal „des Las Casas” scheint nicht ohne Grund gewählt worden zu sein. Tatsächlich findet man in dem schönen Bergdörfchen am laufenden Meter die farbenfrohesten „Casas”. Hier nur eine kleine Auswahl, um einen Eindruck zu vermitteln…

  • Mexiko Chiapas  Las Casas de San Cristóbal

Thema: Motiv Serien | Kommentare (1) | Autor: Martina

Cañón del Sumidero

Sonntag, 30. August 2009 2:52

Eine klasse Abwechslung zur Hitze im Tiefland, war eine Fahrt im Schnellbot durch den Cañón Sumidero. Der Wind pfeift einem erfrischend um die Ohren, und man genießt das Bild das sich bietet wenn man im inneren einer teilweise 2km tiefen Schlucht entlangfährt. Begleitet wird man dabei von verschiedenen Vögeln, und Krokodilen. Ja, Krokodile. Endlich! Nach mehren erfolglosen  Versuchen in dedizierten natürlichen Krokodilgebieten verschiedenster Nationen Krokodile zu Gesicht zu bekommen… Da waren sie dann endlich Mexiko Chiapas  Cañón del Sumidero

P.S.: Der interessante Wasserfall da mitten im Canyon mit eigenem Ökosystem hatte auch einen Namen, den ich nicht mehr weiss. Jedenfalls ist mir bei Durchsicht der Bilder aufgefallen, dass sich die Guides hier mal eine schöne Story drumherum einfallen lassen sollten.

  • Mexiko Chiapas  Cañón del Sumidero

Thema: Motiv Serien | Kommentare (1) | Autor: Ahmed

Unsere Reisezentrale in Merida

Freitag, 21. August 2009 7:00

Falls jemand ebenfalls in Merida Zwischenstopp einlegen möchte und eine günstige aber gute Unterkunft sucht, der kann getrost im Hostel Nomadas absteigen. Zwar 4 Blocks vom Plaza Grande entfernt aber dennoch eine sehr schöne, gepflegte Unterkunft mit Pool, Hängematten (sogar im Zimmer) und einer gut ausgestatteten Küche. Hier lässt es sich getrost ein paar Tage aushalten und man kann seine Touren ob nach Uxmal, die Ruta Puuc, Celestún, die Cenoten Cuzamá, Dzibilchaltún oder auch Progreso, wunderbar von hier aus starten. Das Hostel hält hilfreiche Tipps parat, wenn man die Touren auf einige Faust unternehmen möchte – bietet aber ebenfalls durch das eigene Reisebüro auch organisierte Touren an.

  • Yucatan Mexiko Merida  Unsere Reisezentrale in Merida

Thema: Unterwegs | Kommentare (2) | Autor: Martina

Henequen Hacienda

Donnerstag, 20. August 2009 7:00

Henequen (Sisal) stellte lange Zeit eines der wichtigsten Exportgüter der Region um Mérida dar. Großabnehmer wie Volkswagen polsterten mit der Faser z.B. Autositze. Die Sisalfaser wird aus den Blättern einer Agaven-Art gewonnen und diente Jahrhunderte lang als Materialgrundlage für Taue, Seile, Garne und Teppiche. Nun, wie das so ist, gibt es mittlerweile günstigerer Kunststoff-Alternativen sodass die hier ehemals so wichtige Industrie stark geschrumpft ist. Das Exportvolumen ist seit Mitte der 80′er um 80% gesunken.
Es gibt jedoch Hoffung, hohe Rohölpeise und neue Verwendungsmöglichkeiten der Faser als Verbundstoff könnten der Henequen Industrie in naher Zukunft ein goldene Renaissance bescheren.

  • Yucatan Mexiko  Henequen Hacienda

Thema: Motiv Serien, Perspektiven | Kommentare (0) | Autor: Ahmed