Seitenarchiv

Traditionelle Arbeit auf West-Java

Freitag, 3. April 2009 12:42

75% der hiesigen Einwohner verdienen ihr Geld mit Gemüse-(i.d.R. Reis) und Obstanbau, bzw. der Veredelung der Früchte. So wird z.B. eine Kokusnusspalme nahezu vollständig verwertet. Wir haben hier einen Blick auf die klassische Zuckergewinnung werfen können. Eine weiter alte Tradition sind auch Puppenspieler die ihre Puppen selbst herstellen. Der Rest der Bevölkerung lebt anscheinend vom Tourismus und der dafür erforderlichen Logistik. Die diesbezügliche Wertschöpfungskette ist enorm. Wir konnten beobachten wie ständig irgendjemand für irgendetwas (inkl. Instandhaltung der Strasse) mit ein wenige Geld bezahlt wird.

  • Java Indonesien  Traditionelle Arbeit auf West Java

Thema: Motiv Serien | Kommentare (0) | Autor: Ahmed

Früchte! Überall Früchte!

Freitag, 3. April 2009 12:32

Java ist mit einem fruchtbaren Boden gesegnet. Wer weiß, welche Pflanze welches Obst preisgibt, wird hier schnell fündig - und satt. Hier sieht man z.B. Ananas, Bananen, Papaya, Kokusnuss und Guave.

  • Java Indonesien  Früchte! Überall Früchte!

Thema: Unterwegs | Kommentare (2) | Autor: Ahmed

Affengesicht

Freitag, 3. April 2009 12:25

  • Java Indonesien Dschungel  Affengesicht

Thema: Motiv Serien | Kommentare (0) | Autor: Ahmed

Jungle Close Up

Freitag, 3. April 2009 12:21

  • Java Indonesien Dschungel  Jungle Close Up

Thema: Motiv Serien | Kommentare (0) | Autor: Ahmed

Panangaran Nationalpark

Freitag, 3. April 2009 12:15

Falls man nicht nur der erstklassigen Surfbedingungen wegen nach Pandangarang gelangt ist, hat man die Möglichkeit einige Tagesausflüge in der näheren Umgebung zu unternehmen. Ein Beispiel ist eine Tour durch den hiesigen Nationalpark, der neben zahllosen wilden Tieren, schönstem Sekundär- und dichtestem Primärdschungel, auch verschiedene Tropfsteinhöhlen und eine sensationelle Steilküstenlinie, unterbrochen von Stränden und Wasserfällen, bietet.

  • Java Indonesien Dschungel  Panangaran Nationalpark

Thema: Motiv Serien | Kommentare (0) | Autor: Ahmed