Weltreise, Blog, Reiseberichte, Reisefotos, Berichte, Fotos

Perito Moreno, weiß-blaue Naturgewalt in Zeitlupe

Wir finden, Gletscher gehören zu den Sehenswürdigkeiten von denen man nicht genug bekommen kann. Diese mächtigen Flüsse komprimierten Schnees sind in der Lage halbe Berge weg zu hobeln. Sie formten und formen mit ihrer Kraft das Gesicht ganzer Kontinente. Der Perito Moreno ist diesbezüglich ein echtes Highlight. Gespeist hoch oben in den Anden, durch täglichen Schneefall, schieben hier seit zig Jahren kontinuierlich gewaltige Eismassen in Zeitlupe zu Tal. Gut zu erreichen, präsentiert er in sprichwörtlich epischer Breite in zig Blautönen seinen gewaltigen, tief zerfurchten Rücken und leckt mit gigantischer eisiger Zunge an unserem überheblichen Selbstbild. Mit gepresstem, lautstarkem Knacken aus seinem Inneren und einem tiefen Grollen fallen dabei ganze „Eisberge“ mit dem Gewicht eines Wohnhauses in das typisch milchig blaugrün farbene Wasser - direkt vor einem, und spülen so mit großen Wellen den letzten Rest von persönlichem Machtgefühl hinfort.

Sensationeller Ausflug, unvergessliches Erlebnis. Wir fangen an zu verstehen, was an den Ausflügen zum Südpol (die man bereits hier buchen kann) so besonders ist.

  • Patagonien Gletscher Argentinien  Perito Moreno, weiß blaue Naturgewalt in Zeitlupe

Autor: Ahmed
Datum: Donnerstag, 25. März 2010 7:00
Trackback: Trackback-URL Themengebiet: Motiv Serien

Feed zum Beitrag: RSS 2.0 Diesen Artikel kommentieren

2 Kommentare

  1. 1

    hallo ihr zwei,

    es ist ja ein traum, de gletscher so hautnahn erleben zu dürfen. bei unserer reise zum nordpol kam unser schiff bei weitem nicht so dicht an solche natureignisse ran. wir haben sie leider nur durch ein fernglas so richtig genießen dürfen……gigantisch….

    Antworten

    Martina Reply:

    Da hast Du allerdings Recht!!! So einen tollen Gletscher haben wir nicht mal in Neuseeland gehabt… Absolut beeindruckend…
    Liebe Grüße aus Feuerland

    Antworten

Kommentar abgeben