Weltreise, Blog, Reiseberichte, Reisefotos, Berichte, Fotos

La Paz

Wenn man einen Rundgang durch das Stadtzentrum startet, dann wird man aus einem Mix von schönen, restaurierten, alten Gebäuden und Plazas, steilen Gassen, schönen Ausblicken, jeder Menge Verkehr und schwarzen Abgaswolken willkommen geheißen.

Nach näherem Hinsehen findet man die prunkvollen, restaurierten Gebäude na klar dort, wo Regierung oder Banken Ihren Sitz haben und die Vielzahl der “anderen” Gebäude (die dringend eine Renovierung nötig hätten) sonst überall. Genauso verhält es sich auch mit den Menschen. Zum Einen hat es die Businessleute, die in Anzügen und Kostümchen geschäftig die Strassen entlang eilen und mittendrin die Indigenas in Ihrer traditionellen, bunten Kleidung, die der “anderen Seite” Ihr selbst gemachtes in kleinen Ständen am Straßenrand anbieten.

Was einem hier zu schaffen macht ist die Höhe in Kombination mit den heftigen Abgasen. Versucht man sich nach einem Besuch der im Valley gelegenen Plätze wieder zu seinem Hostel den Berg hoch zu kämpfen, verschwindet man zwischendurch regelrecht in den schwarzen Abgaswolken der vorbei fahrenden, vollbesetzten Busse, die sich ebenfalls unter ständigem Hupen, den Weg den Berg hinauf bahnen. Hat man diese Abgasattacken “überlebt”, muß man nur noch gegen den dichten, chaotischen Verkehr kämpfen, was manchmal gar nicht so einfach ist und den auch die zahlreich eingesetzte Verkehrspolizei irgendwie nicht wirklich in den Griff zu bekommen vermag.

Möchte man hier nationale Köstlichkeiten probieren gibt es Empeñadas (gefüllte Teigtaschen mit Hühnchen oder Rind) oder noch viel besser Salteñas (gefüllte Teigtaschen mit Fleisch, Gemüse, Kartoffeln und ganz viel triefendem Saft) oder soweit das Auge reicht Pollo Broaster (gebratenes Hähnchen). Wir haben es uns zur Gewohnheit gemacht Salteñas mit Jugo de Platano con Leche zu kombinieren und könnten dies echt mehrmals am Tag essen. Manchmal gibt es noch ein Eis (Leche condensado, Mora, Granizado oder Piña Colada Geschmack) mit Sahne (zumindest Sahne ähnlich) dazu. Mal sehen, wann wir uns daran satt gegessen haben La Paz Bolivien  La Paz

  • La Paz Bolivien  La Paz
Tags » , «

Autor: Martina
Datum: Montag, 22. Februar 2010 7:00
Trackback: Trackback-URL Themengebiet: Motiv Serien

Feed zum Beitrag: RSS 2.0 Diesen Artikel kommentieren

Kommentar abgeben