Weltreise, Blog, Reiseberichte, Reisefotos, Berichte, Fotos

Zuckerrohrverabeitung - Pueblo Style

Hier in den Hängen wächst neben zahlreichen anderen Nutzpflanzen überall Zuckerrohr, das hier in ebenso zahlreichen „Küchen“ verarbeitet wird. Zunächst wird der Strunk ausgepresst - der einzige maschinelle Vorgang in dem ganzen Prozess. Dann wird der Saft in mehreren Stufen durch erhitzen auf eine zähflüssigen Karamell-artigen Masse reduziert. Diese wird in 1kg Blöcke gegossen, getrocknet und dann für 50USCent an den Kunden verkauft. 100% Zuckerrohr, keine anderen Zutaten. So ziemlich alles süße hier hat dann Raspeln von diesem Zuckerblock in sich. Eine köstliche Limonade z.B.: Wasser kochen, ein wenig von dem Block darin auflösen, Zitrone/Limone dazu, kalt werden lassen und an heißen Tagen mit Eiswürfeln genießen. Delicious an refreshing! Hmmmm, oder Penner-Pancakes (unsere Erfindung): 1 Ei, 3 EL von dem Zucker, 5 EL Mehl, einen Schuss Milch, ab in die heiße Pfanne, ohne Öl – Feddisch! Schmeckt interessanterweise wie Vollkorn, richtig schön feucht teigig, nicht so trocken luftig, fluffig, fertigmischungsmäßig. Wenn man es dekadent mag, einfach mit Frischkäse und Honig bestreichen, Energie für eine ganze Woche Kolumbien  Zuckerrohrverabeitung   Pueblo Style

  • Kolumbien  Zuckerrohrverabeitung   Pueblo Style
Tags » «

Autor: Ahmed
Datum: Samstag, 26. Dezember 2009 7:00
Trackback: Trackback-URL Themengebiet: Motiv Serien

Feed zum Beitrag: RSS 2.0 Diesen Artikel kommentieren

Kommentar abgeben