Weltreise, Blog, Reiseberichte, Reisefotos, Berichte, Fotos

Bogotá – La Candelaria

Mitten im Herzen Bogotás der “Candelaria” gelegen war unser Hostel, von dem aus man sehr schön die Sehenswürdigkeiten ablaufen konnte. Richtig viele gab es eigentlich nicht, dennoch ist der historische “Plaza Bolivar” mit seinen verschiedensten Architekturstilen und nicht zu vergessen seinem riesigen Weihnachtsbaum und der kitschigen Weihnachtsdeko ein absoluter Meeting Point. Zudem läßt es sich zum Plaza durch die schönen Gassen der Candelaria, vorbei an bunten Häusern, Kirchen, Tiendas, Straßenverkäufern und dem ständigen Blick auf die Berge sehr angenehm schlendern. Ach ja, schlendern geht übrigens nur bergab, sobald wir unseren Rückweg zu unserem weiter oben am Berg gelegenen Hostel angetreten haben, sind wir tatsächlich von den 2.600 Höhenmetern überrumpelt worden, die uns nur langsam kriechend und schwer atmend wieder haben ankommen lassen (was allerdings wiederum gut gegen die nicht vorhandene Heizung gewirkt hat).
Auf dem vorletzten Bild der Motivserie sieht man übrigens eine der zahlreichen, lebenden “Telefonzellen” Bogotás. Dies bedeutet: eine Person ausgestattet mit zahlreichen an Ketten befestigten Mobiltelefonen und geschmückt mit der entsprechenden Werbung des Mobilfunkanbieters (“Llamadas 200 Pesos” oder “Minuto 200 Pesos”). Leider haben wir kein Bild von 5 gleichzeitig telefonierenden Personen festgekettet an die “Telefonzelle”, sondern nur von einer “leeren” Telefonzelle machen können.

* Llamadas = Telefongespräche

 

  • Kolumbien  Bogotá – La Candelaria
Tags » «

Autor: Martina
Datum: Mittwoch, 23. Dezember 2009 7:00
Trackback: Trackback-URL Themengebiet: Motiv Serien

Feed zum Beitrag: RSS 2.0 Diesen Artikel kommentieren

Ein Kommentar

  1. 1

    diese zuckerhutartigen weihnachtsbäume gab es zuhauf in südostasien bei 35 ° wärme und 90 % luftfeuchtigkeit - da kam freude auf in form von dicken füßen, die du nicht mehr losbekamst- doch von weihnachtsfeeling keine spur…………!

    Antworten

Kommentar abgeben