월드 투어, 블로그, 여행 리포트, Reisefotos, 리포트, 사진

Uxmal

Weiter die Spuren der Mayas verfolgend, haben wir uns natürlich auch Uxmal (wird Uhsch-mahl ausgesprochen) und einige weitere Ruinen der so genannten Routa Puuc angesehen. Wie schon Chichén Itzá, ist Uxmal eine viel besuchte und gut restaurierte Stätte. Angesiedelt in der „hügligen“ Puuc Region. „Puuc“ heißt Hügel und ist Namensgeber der Architektur „Puuc Stil“. Tatsächlich sind viele der „Hügel“ überwucherte ehemalige Maya Gebäude!
Uxmal dürfte mit seiner ersten Ansiedlung in der späten frühklassischen Periode (500 v. Ch.) gegründet worden sein, jedoch ist der Großteil der Bauten erst zum Ende der klassischen Periode (600 1000 n. Ch.), mit Überlappungen in die post-klassische Periode errichtet worden. Dem entsprechend ist hier maßgeblich Puuc Stil mit einigen Einflüssen aus dem mexikanischen Hochland in der Symbolik zu sehen. Auch hier ergänzte sich Chac, Regengott bzw. Himmelsschlange, perfekt mit  Quetzalcóatl. Uxmal war zu ihrer Hochzeit quasi die Hauptstadt der Region, das politische und religiöse Zentrum das andere Städte (Sayil, Kabah, Xlapak und Labná) in der Region kontrollierte. Ein sagenhaftes Straßennetz aus Kalkstein, die weißen Straßen der Maya, sorgte dabei für regen Austausch.

Betritt man die Anlage, so ist das erste was man zu Gesicht bekommt der Wahrsagertempel. Eine Konstrukt das bis heute viele ungeklärte Fragen birgt. Am auffälligsten ist die ovale Bauweise der Plattform die einmalig für Mayatempel ist. Was wir heute sehen ist die Restaurierung der fünften „Überbauung“ des Tempels. Lediglich der Westeingang des oben angelegten Tempels ist noch aus der der vierten Version übrig und stellt eine große Chac Maske dar, durch dessen Mund man den Tempel betritt. Im großen und ganzen eine recht plumpe Erscheinung, deren schöne Stelle, der obere Tempel leider dem Besucher vorenthalten wird. Letzte Ausgrabungen deuten darauf hin das der Tempel für ganz besonderer heilige Zeremonien verwendet wurde, und die irdische Residenz von Chac gewesen sein sollte.
Unmittelbar hinter dem Wahrsagertempel eröffnet sich das so genannte Nonnenviereck, das den Besucher mit eine Flut von Details überrumpelt. Über den ursprünglichen Zweck ist man sich nicht ganz einig. Die Fülle an manifestierten Informationen lässt jedoch auf eine Art Akademie (evtl. königlich, vlt. militärisch?) 가까운. Hier sollte man sich viel Zeit nehmen. Chac Masken an jeder Ecke,  Quetzalcóatl, diverse Muster (Schlange als Vorlage? - siehe letzten Artikel) und Hieroglyphen laden hier zum interpretieren und „rumspinnen“ ein Uxmal Mexiko Maya  Uxmal

Uxmal Mexiko Maya  Uxmal

Wenn man das Nonnenviereck Richtung Süden verlässt, überquert man den obligatorischen Pelota Platz (siehe letzten Artikel) und gelangt zum Puuc Meisterstück der Anlage – dem  Gouverneurspalast. Hier findet man quasi alles was den Puuc Stil ausgemacht hat. Heute ist das ehemals so wichtige Gebäude von zahlreichen Fledermäusen bewohnt, deren Kot-Gestank jedoch auch dafür sorgt das nicht zu viele Touristen die (tatsächlich langweiligen) Innenräume sehen wollen Uxmal Mexiko Maya  Uxmal
Direkt hinter dem Gouverneurspalast gelangt man zur Front der „großen Pyramide“, die wie so viele Gebäude mehrfach überbaut wurde. Offensichtlich hat man jedoch die letzte Überbauung gestoppt, die Gründe sind unklar. Geht man hinter die Pyramide, sieht man nur einen Puuc – einen bewachsenen Hügel, den ein ungeübter Mensch eben einfach für einen Hügel gehalten hätte. Das erklimmen über die Front lohnt sich jedenfalls, um einen guten Überblick über die Anlage zu gewinnen.
Uxmal hat darüber hinaus noch einige weitere offiziell begehbare Ruinen, die jedoch erstmal durch überwucherte kaum zu sehende Wege gefunden werden wollen. Die „Friedhofsgruppe“ z.B., deren Namensgeber die dort in Stein gehauene und noch zu sehenden Totenschädel und Gebeine sind, ist hier noch die leichteste Übung. Die Plattform der Stelen hab ich z.B. nur durch Zufall und „20 Minuten verirrt sein“ gefunden- 나 델린다, dieser Platz war ohnehin noch völlig unbearbeitet, hatte aber einige große Steintafeln voller Gravuren in schlechtem Zustand. Mehr was für richtige Archäologen Uxmal Mexiko Maya  Uxmal

  • Uxmal Mexiko Maya  Uxmal
태그 » , , «

저자: 아메드
날짜: 수요일, 12. 8월 2009 0:09
트랙백: 트랙백 - URL을 토픽: 모티브 시리즈

덧글 피드: RSS 2.0 이 문서는 댓글

논평