Weltreise, Blog, Reiseberichte, Reisefotos, Berichte, Fotos

Menschen, Anekdoten und Empfehlungen (Achtung Emotionalitäten voraus!)

Kurz nach unserer Ankunft, lernten wir eine deutsche Auswanderin kennen (ja ich weiß, auf dem Foto sehe ich aus wie Quasimodo Thailand Menschen Kho Phi Phi Empfehlungen  Menschen, Anekdoten und Empfehlungen (Achtung Emotionalitäten voraus!) )die auf KPP zwei Hostels betreibt und uns erst mal die Insel und Reisemöglichkeiten erklärt. Eines der Hostels (Oasis I) scheint mehr für den allein reisenden klassisch geselligen Backpacker zu sein. Größere Schlafräume mit Gemeinschaftsbäder sind hier angesagt. Es liegt mitten in Phi Phi Town und somit voll in der nächtlichen Action - die mich irgendwie an Karneval erinnerte. Das zweite Guesthouse (Oasis II) liegt nur fünf Minuten zu Fuß weiter, in einer deutlich ruhigeren und somit angenehmeren Straße. Dort gibt es ausschließlich Zimmer für zwei mit eigenem Bad. Entweder mit Doppelbett oder zwei separaten Betten. Die Zimmer sind absolut sauber, werden jeden Tag gepflegt und sind sehr funktional ausgestattet. Perfekt für uns! Aus zunächst zwei Nächten werden vier, dann acht und so weiter - bis heute… unser letzter Tag Thailand Menschen Kho Phi Phi Empfehlungen  Menschen, Anekdoten und Empfehlungen (Achtung Emotionalitäten voraus!) .

Eine ausgesprochen nette Dame (2 v.r. Auf dem Gruppenbild) an der Empfangstheke ist dabei stets bemüht einem den Aufenthalt so angenehm wie möglich zu gestalten. Man kann sie alles über die Insel fragen, sie hat auf alle Bereiche eine Antwort. Vom Wetter über die Meeresbiologie und Historie der Insel, nichts schien ihr fremd!

Eine weitere Empfehlung bzgl. des leiblichen Wohls ist Songs Pad Thai Stube und die direkt gegenüber liegende Fruitshake Bar von Moss. Beide können sich damit rühmen auf der Insel tatsächlich das beste von dem zu machen was sie machen - denn sie machen nichts anderes. Keine Pizza, Schnitzel, Steak, Indisch, Thai all you can eat and drink Rundumschlagsbockmist von minderer Ketschup Qualität - NUR Pad Thai (Dicke Thai Nudeln oder Glasnudeln, ggf. mit Scampi, Huhn oder SeaFood) bzw. nur Fruitshakes (ggf. mit Joghurt oder gemixt mit Schuss als Cocktail ). Alles frisch, alles absolute top Qualität zu fairen Preisen (1-2€) und große Portionen. Zu finden am „Local Food Market”, immer durch, an einigen Garküchen vorbei, Richtung Pier.

Die beiden waren so herzlich und nett, dass es uns schon fast unangenehmen war. Song machte uns zwei mal Geschenke (z.B. das blaue Hals- bzw. Armband für Martina - siehe Foto), und wir standen nur da wie der Standardtourist, außer schnödem Geld nichts dabei Thailand Menschen Kho Phi Phi Empfehlungen  Menschen, Anekdoten und Empfehlungen (Achtung Emotionalitäten voraus!) So dachten wir. Moss sagte uns, dass sie sich tatsächlich jeden Tag über uns unterhielten und sich jedes mal freuten wenn wir kommen würden. Weil wir so nett, respektvoll und höflich waren - außerdem hatten sie noch nie Ägypter gesehen und sie wären total begeistert. Bäng! Einer der Gründe warum ich zeitweise keinen Bock mehr hatte auf Deutschland (Latente Kanackenprobleme, die nur Kanacken kennen, Probleme die z.B. aus intelligenten und begabten Türken KFZ Mechaniker oder Dönermann werden und vor allem bleiben lassen) holte mich hier positiv wieder ein.Ein gutes Gefühl! Während ich in Deutschland stets bemüht war meinen Namen, meine Herkunft gaaaaaaanz zuletzt zu offenbaren (Ich könnte Bücher über meine unglaublichen Erlebnisse bei der Wohnungssuche als Kanacke Ahmed füllen), habe ich mir hier wieder angewöhnt ganz frei und direkt zu sagen das ich aus Ägypten stamme, wenn mich jemand fragt - und das passiert oft. Wir haben uns fest vorgenommen hier noch etwas nach zuschicken, etwas aus einem fernen Land.

Die letzten Bilder sind nicht etwa Zeugnis wie ich mir eine Mega-Tüte drehe, sondern von einer weiteren lokalen Köstlichkeit auf die wir durch Song gekommen sind. Sweet Sticky Rice, mit Tarobohnen, 40 Minuten in einem Bambusrohr gegrillt. Der Hammer! Eine absolute Kalorienbombe für harte Arbeiter und in kleinen Häppchen für Kinder als Süßigkeit gedacht, konnten wir nicht genug davon bekommen. Schmeckt wie konzentrierter Milchreis mit Bambusaroma. Leider wurde diese Leckerei nur sporadisch verkauft, da sie nur auf Phuket hergestellt wird und dann via Boot nach Phi Phi gelangt, wo ein alter Mann mit Fahrrad sie dann in sehr begrenzter Stückzahl verkauft - wenn er Lust dazu hat.

Übrigens! Wasser kauft man beim „Water Hill”. 6 Flaschen (3 Liter) für 19 Baht und receycelt wird’s auch ganz wichtiger Faktor auf Phi Phi). Beim 7/11 kostet nur eine Flasche (1,5 Liter) Festlandwasser gleich 25 Baht!

  • Thailand Menschen Kho Phi Phi Empfehlungen  Menschen, Anekdoten und Empfehlungen (Achtung Emotionalitäten voraus!)

Autor: Ahmed
Datum: Freitag, 20. März 2009 3:17
Trackback: Trackback-URL Themengebiet: Alltag, Motiv Serien, Unterwegs

Feed zum Beitrag: RSS 2.0 Diesen Artikel kommentieren

2 Kommentare

  1. 1

    Hi Ahmed,

    freut mich, daß es euch so gut auf Phi Phi gefallen hat. Wir waren ein paar Tage vor dem Tsunami noch auf der Insel und die Bilder danach waren wirklich nicht schön. Gut zu hören, daß alles wieder ok ist.

    Servus aus dem sonnigen aber kalten München
    EaSY

    Antworten

    Ahmed Reply:

    Christian!
    Schön zu sehen das du hier ab und an rein schaust.
    Wir haben mit einigen Tsunami Zeugen und Überlebenden gesprochen. Schreckliche Geschichten waren das. Phi Phi wurde quasi komplett ausradiert. Zwei Wellen, eine von rechts eine von links. Die Stadt auf dem schmalen Streifen zwischen den Buchten… Aber wenn man heute auf die Insel schaut, gibt es bis auf einige Warnschilder und Schutzgebäude wenig, dass einen daran erinnert.
    Grüße aus Krabi :-)

    Antworten

Kommentar abgeben