Weltreise, Blog, Reiseberichte, Reisefotos, Berichte, Fotos

Siem Reap - letzter Tag vor der Abreise aus Kambodscha

28.02. Samstag Nachdem wir unseren Tempelrundgang vorzeitig abgebrochen haben fahren wir heute morgen ganz entspannt mit dem Tuk Tuk Richtung Old Market von Siem Reap. Wir sind echt überrascht, was die Kambodschaner aus diesem Stadtteil gemacht haben! Nichts von dem ganzen Schmutz aus Pnohm Penh ist hier mehr zu sehen - dafür hat sich ein kleines, künstliches Backpacker „Paradies” heraus kristallisiert. Eine Bar nach der anderen sind hier zu finden und alles es lässt auf ein reges Nacht- und Partyleben schließen. Die Preise (alles US $) sind sehr touristisch und haben mit Kambodscha wenig zu tun. Das Essen verhält sich leider genauso… von Croissants über Omlette bis hin zu Bacon ist hier alles europäische an der Tagesordung. Da wir aber schon mal hier sind frühstücken wir eine Kleinigkeit und sehen dem Treiben in den Straßen zu.

 

Da unser Tuk Tuk Fahrer uns in 2 Stunden wieder hier abholt - wollen wir noch eine Runde um den Old Market drehen. Als Andenken und Utensil für die Weiterreise am nächsten Tag sind wir auf der Suche, nach typischen Khmer Halstüchern. Diese haben wir auch schnell gefunden und das Handeln um den Preis hierfür gestaltet sich nach der Methode „Good Cop - bad Cop” erfolgreich. Soweit ausgestattet wollen wir eigentlich noch ein bißchen Obst mitnehmen, werden aber von der gegenüberliegenden Seite bereits in ein weiteres Verkaufsgespräch involviert. Hier gibt es echte Khmer Hosen, die „One Size” so groß sind, dass wir locker zu zweit Platz darin finden würden. Da das Khmer Mädchen aber nicht aufgibt uns die Vorzüge der Hose zu erklären - steht Ahmed nur wenige Minuten später mit einer tip top gebundenen und vor allen Dingen auf einmal passenden Hose mitten auf dem Markt. Eigentlich sollte der Spruch, das unser Geld bereits zur Neige gegangen ist, den Kauf abwehren - er führte allerdings dazu, dass der Preis bald so niedrig war, dass man die Hose einfach Kaufen MUSSTE Siem Reap Old Market Khmer Kambodscha  Siem Reap   letzter Tag vor der Abreise aus Kambodscha Die selbe also jetzt ebenfalls im Gepäck - gönnen wir uns noch zwei Becher frisch gepressten Zuckerrohrsaft und verlassen den Markt wieder Richtung Hostel. Die restliche Zeit am letzten Tag in Kambodscha nutzen wir, um uns unser Busticket nach Bangkok am nächsten Morgen zu besorgen und zum Chillen auf der hosteleigenen Bambusterrasse mit Blick auf Palmen und den Fluß. Außerdem erhalten wir noch einen Tipp für eine Unterkunft auf Ko Tao und sehen den thailändischen Inseln schon voller Vorfreude entgegen.

  • Siem Reap Old Market Khmer Kambodscha  Siem Reap   letzter Tag vor der Abreise aus Kambodscha

Autor: Martina
Datum: Freitag, 6. März 2009 5:46
Trackback: Trackback-URL Themengebiet: Unterwegs

Feed zum Beitrag: RSS 2.0 Diesen Artikel kommentieren

Kommentar abgeben