Beiträge vom Oktober, 2009

Working in Costa Rica, Part I

Saturday, 31. October 2009 8:00

Die Förderung ihrer Kinder in Sachen Bildung können sich viele Familien in Costa Rica nicht leisten. Das ist der Grund weshalb beispielsweise mit den Einnahmen aus unserer Spanischschule Stipendien für begabte Kinder finanziert werden. So waren in der Zeit in der wir uns hier aufgehalten haben auch ein paar Kindern aus dem benachbarten Paraiso in unserer Schule, um Englischunterricht zu erhalten.
Ich durfte diese Kinder ebenfalls kennen lernen und einige Unterrichtsstunden bei Ihnen halten. Das Schöne hier in Cahuita ist, das Unterricht nicht zwingendermaßen im Klassenraum stattfinden muss, so habe ich mich entschieden mit mit den Kids meinen Unterricht unter anderem am Strand (der Sand eignet sich hervorragend zum Schreiben), im National Park (den keiner von ihnen bisher kannte) und bei uns zu Hause Pancakes kochenderweise statt finden zu lassen. Man glaubt gar nicht was für einen Spaß die Kinder hatten und wieviel sie trotz den nicht ganz gewöhnlichen Unterrichtsorten gelernt haben! Es ist echt traurig, Bildung tatsächlich eine Sache des Geldes ist

  • Costa Rica Cahuita  Arbeiten in Costa Rica Teil I

Topic: Motif Series, Heading | Comments (1) | Author: Martin

A Taste of Costa Rica

Thursday, 29. October 2009 21:10

Wie schon zuvor geschrieben haben wir neben unserem Spanischunerricht auch viel über die karibische Küche gelernt. Kochen mit Cokos, Harina de Maís, picante y más. Estuvo delicioso!

  • Costa Rico Cahuita  El Sabor de Costa Rica

Topic: Motif Series, Heading | Comments (0) | Author: Martin

Spanish School ICARIA

Sunday, 25. October 2009 8:00

As we travel around the world, We have been in Central America since 3 months. When we arrived in Cuba (first in Central America) could not speak a word of Spanish. Was the reason - three times that we register in a Spanish school (in Cuba 2 weeks, in Guatemala 1 week and also in Costa Rica6 weeks). Study a little, travel back and practice the language is fine but the problem is that it was necessary to change all the time Professor (Each teacher has a different method to teach Spanish). In comparison of 3 schools can say that the school Icaria in Costa Rica is really the best. There are several reasons for our:

In Cahuita there is only one school that is very special. It is our impression compared for example with 80 Schools in Guatemala. With the income from school ICARIA help the indigenous people of Cahuita (other schools in the town, scholarships for children who can not pay for their education). It is also possible to work in various volunteer projects.

The principal is very professional. He loves the Spanish language (is very quick note), speaks perfect English grammar to explain, is very friendly and also uses a good method to teach and motivate students. While our classes we adapted several times the content and manner of instruction must. It also is a big advantage that the director wrote all the books and notebooks to practice the same. So are appropriate for the class and all different conociamentos. In the end, each student receives all digital materials. Beside all these books there is a large library with books in different languages to read all the material in the mother tongue. Every day after school director invited us to cook together. He is a very good cook and we showed how cocinaa typical food of Costa Rica. All the while also inviting others (students, indigenous people of the village) to prepare and eat lunch and to talk together. It was a good chance to practice new language and learn more about the people.

The director has another good feature. He helped us all the time to live cheap and taught much about the lives of people and Costa Rican life. He is a very helpful and kind. After classes offered us the opportunity to ask on their website on the internet when we have questions.

As in all other schools may also choose the number of hours and also the number of students, Costa Rican families live with and make excursions to the nearby.

In all the time in school ICARIA was a great EXPERIENCE, learned much from the language and people of Costa Rica. Cahuita is also a great place to explore and to stay and mix with the school is perfect.

www.icari-spanishlearning.net

  • Costa Rica Cahuita  La Escuela Espanol ICARI

Topic: Motif Series, Heading | Comments (3) | Author: Martin

Back to School

Friday, 23. October 2009 22:42

good 3 Monate bereisen wir jetzt bereits Zentralamerika und verfolgen auf diesem Wege weiterhin unser Ziel Spanisch zu lernen. Wenn man bedenkt, dass wir nicht ein Wort gesprochen haben, als wir angekommen sind, kann man schon sagen, dass wir mittlerweile Einiges gelernt haben. Allerdings können wir mittlerweile auch einige Pro’s und Contra’s unserer Art und Weise des Lernens weitergeben

Was uns eigentlich sehr gut gefallen hat war, dass wir die 3 Spanisch Schulen in Kuba, Guatemala und Costa Rica verbunden mit den insgesamt 5 Wochen Sprachunterricht sehr gut in unsere Reiseroute integrieren konnten. Mehrere Stunden Unterricht, das Erlernte während der weiteren Reise anwenden und nach einigen Wochen erneuter Besuch einer Schule, um weiter zu lernen, Fragen zu stellen, Fehler zu eliminieren, um dann das Erlernte wieder während der Weiterreise an zu wenden.

Der Nachteil ist allerdings, dass man es jedes Mal mit anderen Lehrern und anderen Unterrichtsschwerpunkten zu tun hat, außerdem das Qualitätsniveau der Schulen sehr unterschiedlich ist. So haben wir in Havanna zwar eine sehr motivierte Professora gehabt, man allerdings darf nicht vergessen, dass die Kubaner auch ein ganz eigenes Spanisch sprechen, was sich nur schwierig in den anderen Lateinamerikanischen Ländern umsetzen lässt (Ausdrücke, spezielle Vokabeln, Aussprache). Noch dazu natürlich hat unsere Professora nicht ein Wort englisch gesprochen, was Erklärungen (gerade in Sachen Grammatik) für absolute Anfänger nicht einfach macht. Antigua (Guatemala) ist zwar die Hochburg der Spanisch Schulen in Lateinamerika (gerade was das Preis/Leistungsverhältnis angeht) aber vielleicht auch gerade wegen der günstigen Preise und der Masse an Schulen (es gibt rund 80 Offizielle in der Stadt!) kann man auch mal Pech mit den Lehrern haben. Costa Rica ist zwar das Land mit den höchsten Lebenshaltungskosten und dementsprechend hohen Preisen für alle Güter und Dienstleistungen aber wir haben echtes Glück gehabt eine Schule in Cahuita zu finden, die mit Abstand die beste ist, die wir besucht haben!

Das große Plus an dieser Schule ist, dass der Direktor der Schule José die spanische Sprache liebt, er mit Leib und Seele Lehrer ist und ihm das Wichtigste ist, dass  seine Schüler, die die Schule am Ende verlassen auch tatsächlich etwas gelernt haben. Dadurch, dass wir so lange in Cahuita geblieben sind, hat er die Menge der Stunden pro Tag für uns sehr sinnvoll auf unseren gesamten Aufenthalt aufgeteilt (kein Unterricht nur nach striktem Stundenplan, sondern angepasst auf unsere Bedürfnisse und unser Lernniveau). Das gesamte und sehr umfangreiche Schulungs- und Lernmaterial wurde von ihm selbst erstellt und so hat er hat für jedes Level an Studenten sofort die richtigen Unterlagen parat. Jegliches Lernmaterial bekommt man übrigens am Ende des Kurses zur Verfügung gestellt und hat noch zudem die Möglichkeit auch im Nachhinein noch auf der Webseite der Schule Fragen zu stellen. Zudem verfügt die Schule über eine sehr umfangreiche und gute Bibliothek in der man sich weitere Unterlagen auch in landeseigener Sprache ausleihen kann (das ist gerade in Sachen Grammatik sehr hilfreich). Das Englisch, dass José spricht ist absolut auf seinen Unterricht abgestimmt und perfekt, um auch kleine Unterschiede in Sachen Grammatik deutlich zu machen.

Neben dem wie wir finden sehr professionellen Unterricht (sowohl inhaltlich als auch didaktisch) gibt es in dieser Schule noch ein paar weitere angenehme Eigenschaften. So sind wir täglich nach dem Unterricht zum Kochen eingeladen worden. José tut dies leidenschaftlich gerne und sehr gut und gibt dieses Wissen auch gerne an seine Schüler weiter. Mal abgesehen davon, dass wir fast alle Gerichte zu Hause schon erfolgreich nach gekocht haben und so auch unser Repertoir an landestypischen Geschmäckern erweitert haben ist ein weiterer sehr positiver Punkt, dass immer verschiedene Leute zum Essen kommen. So wird man mit Leichtigkeit in Cahuita integriert und bekommt neben dem „normalen“ Touristenaufenthalt doch noch ein paar weiter reichenden Informationen. Das man mit den ganzen Leuten auch nach dem Unterricht noch seine Spanisch Kenntnisse verbessern kann, brauchen wir glaube ich nicht zu erwähnen.

Der letzte Punkt, der uns sehr positiv angesprochen hat ist, dass der Erlös aus der Schule ausschließlich den einheimischen Schulen im Umkreis zu Gute kommt. Hier wird versucht auch Kindern, deren Eltern kein Schuldgeld zahlen können die Möglichkeit auf Bildung zu gewähren. Man übrigens die Möglichkeit auch in diesem Kreis Volunteerarbeit zu erledigen, um über das Schulgeld hinaus zu unterstützen. Sei es dass man hilft Klassenräume zu bauen, Dinge zu reparieren, streichen oder auch zu unterrichten, für jeden Geschmack ist etwas dabei.

Ganz egal was man sonst noch so wissen möchte, José hat immer ein offenes Ohr und hilft einem gerne bei jeglicher Art von Fragen weiter.

Wir können wirklich sagen, dass dies mit Abstand die beste Schule ist, die wir besucht haben!

  • Costa Rica Cahuita  Back to School

Topic: Motif Series, Heading | Comments (2) | Author: Martin

Las Olas am Playa Blanca

Tuesday, 13. October 2009 8:00

Das Wetter hier ist wirklich interessant. Wir befinden uns gerade in der Nebensaison aber dennoch ist das Wetter nie wirklich schlecht. Warm ist es ständig, es kann mal regnen aber das stört nicht weiter. Das Schöne ist, dass sich die Wellen und Farbe des Meeres jeden Tag ändert. So kann man mal einfach nur badewannengleich im lauwarmen Meer chillen, am Arrecife schnorcheln und die Korallen- und Fischwelt bewundern oder die tosenden Wellen „reiten“. Hier nur ein kleiner Eindruck, sowie ein paar Besuchern des Strandes
Das nächste mal wenn wir hier auf Wellen zu sehen sind, dann auf Brettern Costa Rica Cahuita  Las Olas am Playa Blanca

  • Costa Rica Cahuita  Las Olas am Playa Blanca

Topic: Motif Series | Comments (1) | Author: Martin