Beitrags-Archiv für die Kategory 'Alltag'

Clases de Español in Huaraz

Donnerstag, 28. Januar 2010 21:51

Peru Ancash  Clases de Español in Huaraz

Nuestra residencia que hemos elegido después del nuestro accidente, fue para tener todas  posibilidades sin buscar. Tuvimos una habitacion muy bonita (con 2 camas grandes y un escritorio), una maravillosa terraza para poder relajarnos (con vistas a las montañas cubiertas de nieve y con mucho sol), incluidos el servicio de desayuno, agencia de viajes (en la casa) y la posibilidad (una vez más) a tomar clases de español.

Y hemos hecho! Si no puede hacer otra cosa que dormir mucho, leer número de infinitos libros, navegar por el Internet - por qué no (si viajará por América del sur de un trimestere más) debería  (una vez más) mejorar un poco nuestro español!

Así hemos contactado la profesora de español de nuestro hostal y hemos acordado una reunión inicial. 2 horas al día debería ser suficiente para conversar mucho y para eliminar nuestros peores errores gramaticales.

La primera impresión de nuestra profesora de español “Ethel” fue muy positiva! Una joven mujer peruana de Huaraz, que es muy agradable, abierto y flexible y nos ha dado mucho información sobre su país y las tradiciones de las indígenas. Ella lo ha logrado especialmente que hemos hablado enteros 2 horas con ella sin darnos cuenta que el tiempo había pasado hace mucho tiempo.

Pero tambien nuestro “sujeto favorito gramatical”: el Subjentivo, se ha repetido con nosotros. Ahora es nuestra tarea usarlo bien con éxito… Pero dudamos que esté un problema Peru Ancash  Clases de Español in Huaraz

Las clases de las 2 semanas han pasado muy rápidamente y nos han forzado (con una forma muy positiva) a conversar mucho sobre todos los temas posibles, que sin duda nos ayudará en nuestro viaje mucho más!

Cualquier persona que (como nosotros) quiere tomar buenas clases de español en Huaraz, puede contactar Ethel directamente (por correo electrónico): ethelcarballido@gmail.com

Querida Ethel,
te damos gracias por tu clase interesante, divertido y muy informativo. Te deseamos para tu viaje a Holanda, todo lo mejor y muchos momentos interesantes! Díganos si su sitio en el internet está listo, entonces podemos vincular la a nuestro blog! Nunca olvida su marketing Peru Ancash  Clases de Español in Huaraz
Muchos recuerdos
Martina y Ahmed

Deutsche Version:

Unseren Aufenthaltsort nach dem Unfall haben wir so ausgewählt, dass wir in unserer Unterkunft alle Möglichkeiten vor Ort haben. So hatten wir ein sehr schönes, großes Zimmer (mit 2 riesigen Betten und Schreibtisch), eine wunderbare Dachterrasse (um mit Blick auf die Schneeberge in der Sonne relaxen können), Frühstücksservice inklusive, ein Reisebüro (in-house) sowie die Möglichkeit mal wieder Spanischstunden zu nehmen.

Das haben wir auch genutzt… Denn wenn man nichts machen kann außer den ganzen Tag schlafen, lesen, im Internet surfen - warum sollte man dann (wenn man noch ein viertel Jahr Südamerika bereisen wird) nicht auch mal wieder sein Spanisch wieder ein bißchen verbessern!

Also haben wir die Lehrerin unseres Hostals kontaktiert und ein erstes Treffen vereinbart. 2 Stunden am Tag sollten reichen, um sowohl viel zu kommunizieren als auch unsere schlimmsten Grammatikfehler auszumerzen.

Der erste Eindruck von unserer Spanisch Lehrerin Ethel war sehr positiv. Ein junge Peruanerin aus Huaraz, die sehr nett, offen und flexibel ist und uns sehr viele Informationen und Traditionen über ihr Land sowie deren Leute verraten hat. Sie hat es vor allen Dingen geschafft, dass wir uns an manchen Tagen die ganze Zeit mit ihr unterhalten haben ohne zu bemerken, dass unsere 2 Stunden schon lange überschritten waren. Aber auch unser Lieblingsgrammatikthema: den Subjentivo, hat sie mit uns wiederholt. Jetzt geht es nur darum ihn auch erfolgreich einzusetzen Peru Ancash  Clases de Español in Huaraz

Die 2 Wochen Unterricht sind sehr schnell vergangen und haben uns (auf sehr positive Art und Weise) gezwungen lange Unterhaltungen über alle möglichen Themen zu führen, was uns sicherlich auf unserer weiteren Reise sehr weiter helfen wird!

Wer genauso wie wir Lust hat in Huaraz Spanischstunden zu nehmen, der kann Ethel per mail direkt kontaktieren: ethelcarballido@gmail.com

Liebe Ethel,

wir danken Dir für Deinen interessanten, lustigen und sehr informativen Unterricht und wünschen Dir für Deine Reise nach Holland alles Gute und eine tolle, interessante Zeit! Lasse uns wissen, wenn Deine Homepage fertig ist, dann können wir sie gerne mit unserem Blog verlinken! Vergesse nie das Marketing Peru Ancash  Clases de Español in Huaraz
Viele Grüße
Martina & Ahmed

  • Peru Ancash  Clases de Español in Huaraz

Thema: Alltag, Unterwegs | Kommentare (0) | Autor: Martina

Arbeiten in Costa Rica Teil III

Sonntag, 15. November 2009 21:21

Wahrlich kein Highlight der Web-Programmierung, aber optisch viel viel besser als vorher Costa Rica Cahuita  Arbeiten in Costa Rica Teil III

Vorher:
Costa Rica Cahuita  Arbeiten in Costa Rica Teil III 

Nachher:
Costa Rica Cahuita  Arbeiten in Costa Rica Teil III

Das Ergebnis einer weiteren Woche “Arbeit” hier: www.icari-spanishlearning.net 

In dem Zusammenhang haben wir auch unsere Seite Ansichtssachen 4u erweitert.

  • Costa Rica Cahuita  Arbeiten in Costa Rica Teil III

Thema: Alltag, Perspektiven, Unterwegs | Kommentare (2) | Autor: Ahmed

Jungfrauen Geburtstagsgrüße in den Tiergarten

Montag, 14. September 2009 20:12

Geburtstagsgrüße  Jungfrauen Geburtstagsgrüße in den Tiergarten

Liebe Mama, lieber Papa wir wünschen Euch aus Costa Rica alles erdenklich Liebe und Gute zu Euren beiden Geburtstagen! Gesundheit, positive Energie und eine Portion Reiselust…
Als kleine Überraschung für Euch soll das letzte angekommene Päckchen (Absender Berlin) sowie das vorletzte Päckchen von uns aus Mexiko (bitte öffnen und die kleine gelbe Tüte inkl. Der Postkarte herausholen). Jetzt könnt Ihr vielleicht besser verstehen, weshalb ich mich so gefreut habe, dass dieses Päckchen überhaupt angekommen ist!
P.S.: Ich weiß zwar, dass die beiden Geburtstage nicht an einem Tag liegen – aber ich hoffe Du bist nicht böse Mama, dass Dich Deine Glückwünsche somit einen Tag zu  früh erreichen. Denn die Internetverbindung ist hier echt ziemlich besch…., deswegen kommen auch diese Grüße leider etwas verspätet Geburtstagsgrüße  Jungfrauen Geburtstagsgrüße in den Tiergarten

  • Geburtstagsgrüße  Jungfrauen Geburtstagsgrüße in den Tiergarten

Thema: Allgemein, Alltag | Kommentare (4) | Autor: Martina

Für Jutti

Sonntag, 30. August 2009 6:00

Liebe Jutti, alles liebe zu Deinem Geburtstag wünschen wir Dir und ein super spannendes neues Lebensjahr. Wer weiß wo wir uns noch treffen? LA hat ja leider nicht hin gehauen. Die Cook Islands vielleicht??? Drücken Dich ganz feste - Tina und Ahmed

P.S.: Schenke Dir die beste Zufallszahl, die ich im Repertoir habe Geburtstagsgrüße  Für Jutti

Geburtstagsgrüße  Für Jutti

Juttis Geburtstagsgrüße

  • Geburtstagsgrüße  Für Jutti

Thema: Alltag | Kommentare (2) | Autor: Martina

Der Stand der Dinge

Mittwoch, 15. Juli 2009 18:59

Nach einem weiterem Monstertrip: USA (Kauai → Ohahu → Phoenix) → Mexico (Hermosilo → Cancun) → Cuba (Habana). Haben wir recht schnell eine Unterkunft mitten in der Action Old Habanas (San Rafael, 1.5 km vom Capitolio entfernt), gefunden. Eine der so genannten Casa Particulares, das sind Unterkünfte die hiesige Familien in ihren eigenen vier Wänden mit staatlicher Genehmigung an Fremde vermieten. Die staatliche Auflage ist, das es nicht mehr als zwei Zimmer sein dürfen die vermietet werden. Dafür muss die Familie jeden Monat eine Lizenzgebühr von 300 CUC an den Staat abgeben. Wir zahlen 25CUC pro Nacht für das Zimmer mit Bad und Frühstück. Man kann leicht errechnen ab wann sich dieses Unternehmen erst amortisiert. Es ist jedoch nicht so, dass die Casa Particulares jederzeit voll gebucht sind - im Gegenteil. Der Blick auf die Liste unserer Gastfamilie sah Recht lückenhaft aus.

CUC oder Peso Convertible ist die alternative harte Währung Cubas, für die man hier quasi alles bekommt. Ein CUC ist in etwa 1US$ bzw. etwa 24 Pesos der Nationalen Währung wert. Der nationale Peso ist im großen und ganzen den Einheimischen vorbehalten. Möchte man etwas kaufen, so wird man sobald man als Tourist identifiziert ist um CUC gebeten. Der Wunsch nach CUC ist verständlich, da das durchschnittliche Monatseinkommen hier etwa 300 kubanische Pesos also etwa 12 CUC beträgt. Jeder CUC den man hier einem Touristen abknöpfen kann steigert das Einkommen zum einen enorm und eröffnet zum anderen natürlich auch die Türen zu den gut sortierten Läden jeglicher Couleur die bevorzugt oder gar nur CUC akzeptieren. Ein bisschen wie in der ehemaligen DDR mit der DM und dem sonstigen dort genutzten „Spielgeld”.
Nach dem wir die ersten Tage ein wenig durch die Gegend Habanas getingelt sind und uns diese faszinierende Stadt angeschaut haben, den letzten real existierenden kommunistischen Staat der westlichen Hemisphäre (schon sehr reizvoll, zu Zeiten einer akuten internationalen ökonomischen Krise) beschnuppert haben, haben wir kurzerhand beschlossen die nächsten Wochen bis Ende des Monats ebenfalls hier zu bleiben - in Habana. Warum? Um spanisch zu lernen! Ja, hier und vor allem fast im ganzen Rest Süd-Amerikas (in dem wir noch gute 5 Monate unterwegs sein werden) ist schlicht und ergreifend spanisch angesagt. Gerade wenn man jenseits der Resort Anlagen unterwegs ist, was speziell für Cuba, aber auch generell bedeutet, das Land und vor allem die Leute „wirklich” kennen zu lernen, ist die Landessprache nun mal der Zugangsschlüssel schlechthin. Außerdem ist selbstverständlich jede zusätzliche Sprache die man auch nur im Ansatz beherrscht sehr wohlgefällig in einem, einer Bewerbung beigefügtem, Lebenslauf Cuba  Der Stand der Dinge
Was heißt das für die kommenden Wochen? Nun, das mit dem Internet ist in Cuba ein wirkliches Problem, sogar in einer Stadt wie Habana in der es eigentlich alles gibt. Nicht nur das Internetstationen rar sind, sie sind auch unheimlich teuer - geradezu ein dekadentes Privileg. Diese paar Zeilen, das Hochladen der letzten Motiv Serien und das prüfen unserer E-Mails werden uns etwa 28 CUC kosten. Das pflegen der Nachrichten und ein paar Fotos haben somit den Gegenwert einer Übernachtung mit Frühstück, oder zwei Monatsgehälter eines Cubaneros. Miese Sache - oder?
Wir hoffen der werte Leser bzw. die Leserin, hat diesbezüglich Verständnis und ein wenig Geduld. Wir werden alles zu Cuba ergänzen, wenn wir die entsprechende Verbindung zu akzeptablen Preisen vorfinden. Trotz allem ist es hier bisher echt klasse, jeder Tag ein kleines bisschen Abenteuer. Bis dahin, Hasta luego!
  • Cuba  Der Stand der Dinge

Thema: Alltag, Perspektiven, Unterwegs | Kommentare (0) | Autor: Ahmed